Energielexikon

Anlagenverordnung (VAwS)

Die VAwS sind Verordnungen der Bundesländer, die die grundlegenden und eher allgemein gehaltenen Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetzes konkretisieren. Anlagen zum Umgang (insbes. Lagern, Abfüllen, Umschlagen, Herstellen und Behandeln) mit Wasser gefährdenden Stoffen müssen danach zunächst dicht und widerstandsfähig gegen die zu erwartenden Einflüsse Wasser gefährdender Stoffe sein. Etwaige Undichtheiten müssen schnell und zuverlässig erkennbar sein. Dennoch austretende Wasser gefährdende Stoffe müssen zurückgehalten werden, z. B. in einem Auffangraum.

Zurück zur Übersicht

t.

zurück

Energie-Infos

(21.09.2018) Weltweite Ölnachfrage in 2018 steigt um 1,4 % gegenüber dem Vorjahr
Die Internationale Energieagentur (IEA) hat in ihrem aktuellen „OIL... [mehr]
(21.09.2018) Gasbranche zeichnet zum 20. Mal innovative Energiekonzepte aus
Digital, dezentral, grün – die Energieversorgung von morgen... [mehr]
(20.09.2018) Dieselkrise: Statement von Bundesumweltministerin Svenja Schulze
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat heute (14.9.2018) angekündigt,... [mehr]
(20.09.2018) Heizölpreise-Trend: Ölpreise weiter bullisch - US-Rohölbestände gefallen
Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für... [mehr]