Energielexikon

Auffangraum

Schutzmaßnahmen gegen das unkontrollierte Auslaufen von Lagergut aus oberirdischen Tanks und im Brandfall zusätzlich auch von Löschwasser. Durch Auffangräume sollen die Ausbreitung eines Brandes, eine vom Lagergut ausgehende Explosionsgefahr sowie eine Verunreinigung von Oberflächengewässern, der Kanalisation oder des Bodens vermieden werden. Sie sind ausschließlich für Notfallsituationen bestimmt, niemals für die Lagerung von Gütern; ungeachtet dessen müssen sie im gewässerschutzrechtlichen Sinne (WHG, VAwS) gegen das Eindringen von „Lagergut“ dicht sein.

Zurück zur Übersicht

t.

zurück

Energie-Infos

(22.01.2018) Kommunaler Klimaschutz: Antragsfenster der Kommunalrichtlinie öffnet wieder
Seit 2008 hat das Bundesumweltministeriumdurch die Kommunalrichtlinie der... [mehr]
(22.01.2018) Heizölpreise-Trend:Heizölpreise seitwärts - neue Ölförderprognosen der IEA halten Ölpreise unter Druck
Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für... [mehr]
(18.01.2018) Klimaschutz: Europa geht voran bei der Umsetzung des Pariser Abkommens
Neue Verordnung verteilt EU-Klimaziel für 2030 auf die MitgliedstaatenDie... [mehr]
(18.01.2018) Heizölpreise-Trend: Heizölpreise bei ruhigem Handel seitwärts
Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für... [mehr]