Energielexikon

Alternative Kraftstoffe

Als „Alternative Kraftstoffe“ werden Energieträger für Otto- und Dieselmotoren bezeichnet, die mit Ausnahme von Flüssiggas nicht aus der Mineralölverarbeitung stammen. Dazu gehören Rapsöl und Ethanol aus landwirtschaftlicher Produktion, Erdgas verflüssigt oder unter Druck sowie Wasserstoff. Rapsöl und andere Pflanzenöle werden mit Methanol zu sog. Estern umgesetzt und als „Biodiesel“ angeboten. Mit Ausnahme von Flüssiggas sind alternative Kraftstoffe nur mit hohen Subventionen wettbewerbsfähig.

Zurück zur Übersicht

t.

zurück

Energie-Infos

(23.04.2018) ADAC: Nur noch geringer Stickoxid-Ausstoß bei neuesten Diesel-Modellen
Seit Jahren wird in Deutschland über eine Verschärfung der... [mehr]
(23.04.2018) Heizölpreise aktuell: Schwächelnder Euro lässt Heizölpreise zum Wochenstart steigen
Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für... [mehr]
(20.04.2018) Rechtzeitig vor dem Camping-Urlaub zum Gasanlagen-Check
Wohnmobil-Fans müssen die Flüssiggas-Anlage an Bord ihres Fahrzeugs... [mehr]
(19.04.2018) Heizölpreise-Trend: Brentölpreis auf höchstem Stand seit Anfang Dezember 2014
Heizölpreise: Die bundesdurchschnittlichen Heizölpreise für... [mehr]