Energielexikon

Alternative Kraftstoffe

Als „Alternative Kraftstoffe“ werden Energieträger für Otto- und Dieselmotoren bezeichnet, die mit Ausnahme von Flüssiggas nicht aus der Mineralölverarbeitung stammen. Dazu gehören Rapsöl und Ethanol aus landwirtschaftlicher Produktion, Erdgas verflüssigt oder unter Druck sowie Wasserstoff. Rapsöl und andere Pflanzenöle werden mit Methanol zu sog. Estern umgesetzt und als „Biodiesel“ angeboten. Mit Ausnahme von Flüssiggas sind alternative Kraftstoffe nur mit hohen Subventionen wettbewerbsfähig.

Zurück zur Übersicht

t.

zurück

Energie-Infos

(16.07.2018) Heizölpreistrend: Preise hierzulande nahezu unverändert zum Wochenstart
Die Ölpreise sind zum Wochenstart weiter leicht gesunken.Ein Barrel (159... [mehr]
(16.07.2018) ADAC: Große Preisunterschiede an Europas Zapfsäulen
Wer auf der Urlaubsfahrt beim Tanken nicht über Gebühr zur Kasse... [mehr]
(14.07.2018) Balanceakt Energiewende
Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat sich mit Experten des... [mehr]
(13.07.2018) Gute Nachrichten für Heizöl-Käufer: Preise fallen zum Wochenschluss
Die Ölpreise zeigen zum Freitag, 13. Juli 2018, wenig... [mehr]